Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

11. Juli 2020

Search form

Search form

Geschäftserwartungen steigen weiter

Geschäftserwartungen steigen weiter© Pexels.com/pixabay

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft verbessert sich kontinuierlich, so das Ergebnis der aktuellen Umfrage des deutschen ifo-Instituts. Von Mai zum Juni wurde der stärkste Anstieg seit Beginn der Messungen erhoben.

(red/cc) Die regelmäßige Umfrage des deutschen ifo-Instituts zum geschäftlichen Ausblick der deutschen Unternehmen ist im Juni auf knapp über 86 Punkte gestiegen, nach rund 80 Punkten im Mai. Dies sei der stärkste jemals gemessene Anstieg, so das ifo-Institut in einer Ausendung. Auch die aktuelle Lage wird von den deutschen Unternehmen besser beurteilt als noch im Mai. „Die deutsche Wirtschaft sieht Licht am Ende des Tunnels“, so das ifo-Institut.

Gewerbe und Dienstleistung
Runtergebrochen auf einzelne Branchen ist der Geschäftsklimaindex primär im Verarbeitenden Gewerbe merklich gestiegen und das neuerlich nach Mai. Dies war auf deutlich verbesserte Erwartungen der Industrieunternehmen zurückzuführen, die im Vergleich besonders stark gestiegen sind. Die aktuelle Lage wird hier allerdings noch als angespannt bezeichnet.
Im Dienstleistungssektor hat sich die steile Aufwärtsbewegung beim Geschäftsklima im Juni fortgesetzt. Insbesondere nahm der Pessimismus mit Blick auf das kommende halbe Jahr deutlich ab. Auch die Einschätzungen zur aktuellen Lage verbesserten sich merklich.

Handel und Baubranche
Ebenso deutlich und erneut gestiegen ist der Geschäftsklimaindex im Handel. Die Indikatoren zu Lage und Erwartung erholten sich merklich im Vergleich zum Vormonat. Im Einzelhandel ist die Stimmung positiver als im Großhandel.

Verbessert hat sich das Geschäftsklima auch in der Baubranche. Dies war erneut auf weniger pessimistische Erwartungen zurückzuführen. Auch die Baufirmen blicken vergleichsweise positiver in die Zukunft als noch im Vormonat.

Links

red/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 24.06.2020