Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

15. November 2019

Search form

Search form

Die Konkurrenz ist nur einen Klick weit entfernt

Die Konkurrenz ist nur einen Klick weit entfernt© Bilderbox.com

Mehrwert. Kombinierte Kundenservices als Erfolgskriterien im wettbewerbsintensiven Online-Handel.

(Christian Czaak) Bei Internet-Shops ist die Digitalisierung von Wertschöpfungsketten naturgemäß weit fortgeschritten. Von der Produktpräsentation und –Auswahl über die Abrechnung bis hin zu Liefermodalitäten und Retourenabwicklung passieren alle Vorgänge internetgestützt. Ist das Produkt vom Konsumenten ausgewählt, dann folgt mit dem sogenannten Check-out der finale Kaufprozess und hier können neue Services im Bereich Bezahlung und Warensendung die Abschlussquote entscheidend verbessern.

Der Online-Shop babymarkt.de vertreibt als Fachhändler europaweit Baby- und Kinderausstattung. Rund 100.000 angebotenen Artikel bieten den Kunden eine entsprechend breite Warenpalette und das ist wiederum die Basis für kontinuierliches Wachstum. Bei strategischen Überlegungen zu diesem Thema hat babymarkt.de den Bestell- und Bezahlprozess als mögliches Umsatzhindernis ausgemacht und sodann den Zahlungsdienstleister Klarna mit der Optimierung beauftragt.

Neukunden versus Kaufabbrüche
„Ziel war, durch mehr Zahlarten und ein verbessertes Nutzungserlebnis Neukunden anziehen und gleichzeitig Kaufabbrüche zu vermeiden“, so Robert Bueninck, General Manager DACH der Klarna Group, zur Ausgangssituation. Primärer Ansatz bei der Umsetzung war entsprechend eine möglichst einfache Bedienung sowohl von Desktop-PCS wie auch von Tablets und Smartphones.

Die ersten Erfahrungswerte zeigen nun eine Steigerung des Warenkorbwertes von über zehn Prozent und eine Reduktion der Abbruchquote und knapp fünf Prozent. „Mit der Klarna-Lösung können wir unseren Kunden viele Zahlarten bei minimierten Aufwand anbieten und das geht vom beliebten Rechnungskauf bis hin zum Ratenkauf bei größeren Anschaffungen“, sagt Bastian Siebers, Geschäftsführer von babymarkt.de.

Mobile Nutzung
Größtmöglichen Komfort für seine Kunden hatte auch der Weinhändler Leo Hillinger bei der Umsetzung einer neuen Bezahllösung für seinen Onlineshop im Sinn. Die eingesetzte Wirecard Checkout Anwendung ist nahtlos in den Webshop integriert und ermöglicht Kunden mittels responsiven Design eine einfache Nutzung. „Um Kaufabbrüche zu vermeiden, muss die einfache Bedienbarkeit auch im Checkout-Prozess gegeben sein“, so Roland Toch, Managing Director bei Wirecard CEE.

Da auch beim Hillinger-Weinshop die mobile Nutzung stetig steigt, ist auch hier die problemlose Bestellung und Bezahlung quer über alle Endgeräte nötig. Gefragt nach den Erfolgskriterien für einen gelungenen Online-Auftritt nennt Klaus Carhaun, Hill Lounge & Event Manager bei Leo Hillinger, umfangreiche Planung und Partner, die Erfahrung und Innovationen mit bringen. „Das war mit ein Grund, warum wir uns hinsichtlich Zahlungsabwicklung für Wirecard CEE entschieden haben“, so Carhaun.

Links

red/czaak, Economy Ausgabe Webartikel, 18.06.2019