Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

04. Dezember 2020

Search form

Search form

Kroatisches Seerecht für Boote und Yachten

Kroatisches Seerecht für Boote und Yachten© Pexels.com/pixabay

Profiskipper und Buchautor Rudi Czaak publiziert neues Buch zur Erläuterung unklarer juristischer Sachlagen und länderübergreifender Anwendung von Gesetzestexten beim Seerecht.

(red/mich/cc) „Kroatisches Küstenpatent – Das Handbuch für Einsteiger“, „Rudi allein an Bord – einhändige Hafenmanöver weltweit“ oder „Von der Kielyacht zum Katamaran – Tipps für Einsteiger und Umsteiger“ sind nur einige der von Rudi Czaak bereits publizierten Bücher. Der geborene Wiener hat mehr als 50 Jahre Erfahrung als Segler, davon 25 Jahre als Skipper mit einer Flottenerfahrung von sechs bis 105 Schiffen und bis zu 1.000 TeilnehmerInnen.

Kein Gesetz bringt Logik und Vollständigkeit für alle Situationen
Einer der Schwerpunkte seiner Skippertätigkeit betrifft Kroatien und hier liegt auch der Anlass für das aktuelle Buch, das einen Mix aus fachlich-juristischer Übersetzung, Erläuterung und Kommentierung darstellt. „Die Bestrafung eines Skippers, der eine Person ohne Befähigungsnachweis das Schiff steuern ließ, war ausschlaggebend für dieses Projekt“, so Rudi Czaak zu economy. Die einschlägigen Bestimmungen wurden mit Unterstützung der kroatischen Botschaft in Wien und der österreichischen Botschaft in Zagreb gemeinsam mit dem kroatischen Marineministerium erörtert. Die Gesetzestexte wurden sodann mit Hilfe aus der juridischen Fakultät Wien und einem zweisprachigen Juristen auf Deutsch übersetzt.

„Grundsätzlich darf man von keinem Gesetz Logik und Vollständigkeit für alle Situationen erwarten. Das gilt auch für die Gesetzgebung der Republik Kroatien und trotzdem sind für mich einige Überraschungen aufgetaucht“, sagt Czaak. „Die Ausbildungen in den einzelnen Ländern bezieht sich in der Regel auf die nationale Gesetzeslage. Die Anwendung dieser nationalen Gesetze in anderen Ländern (wie Kroatien) muss daher zwangsläufig zu Problemen führen“, so Czaak weiter.

Die Führerscheinfrage
Zur Führerscheinfrage für Rudergänger ist aus den verschiedenen Gesetzen diese Vorschrift nicht eindeutig zu entnehmen. „Es gibt aber an unterschiedlichen Stellen in den Gesetzen eine Reihe von Hinweisen zu dieser Frage, die den Schluss zulassen, dass vom Gesetzgeber vorgesehen ist, dass Rudergänger keinen Befähigungsnachweis benötigt“, erläutert Czaak.

Der Seekodex gibt durch Verwendung des Begriffes "Wenn" einen Hinweis, dass der Kapitän „nur in Gefahrensituationen“ das Steuer übernehmen muss. Es wird zwischen "... Person, die das Boot bedient, oder der Kapitän…" unterschieden. „Muss diese Bedienungsperson nun ein Zertifikat haben?“ unterstreicht Czaak etwa eine der relevanten Fragestellungen.

Die weiteren Themen des Buches beziehen sich entsprechend auf unterschiedliche Führerscheine, Schiffszulassungen und Fahrtenbereiche. Ebenso erörtert wird das Thema Navigation und die Gültigkeit privater Seekarten sowie die Zulässigkeit elektronischer Navigationsmittel. Ein eigenes Kapitel ist zudem dem Bereich Schadens- und Unfallmeldungen gewidmet bis hin zu Zulassungs- und Ausstattungsbestimmungen für Beiboote.

Ein Muss für alle privaten Bootsführer und Skipper
„Für eine 6-Köpfige-Crew, die am Abend in eine Konoba an Land und wieder zurück zum Schiff will, muss der Skipper jeweils 5x fahren. Erfolgt die Rückfahrt bei Dunkelheit und eine Person geht über Bord, wird zu spät gefunden und etwa ein medizinischer Pflegefall, so ist der verantwortliche Skipper mit einer existenzbedrohenden Teilschuld konfrontiert. Im Falle eines 5-jährigen Wachkomas kann das bis zu 1,2 Millionen Euro an Kosten bedeuten“, so Czaak.

Wie schon die bisherigen Bücher von Czaak, so ist auch das aktuelle Werk fundiert sowie übersichtlich und verständlich geschrieben und sozusagen ein Muss für alle privaten Bootsführer und Skipper. Czaak kommentiert und erläutert wiederum besonders wichtige Fragen anhand praktischer und entsprechend greifbarer Beispiele. In Summe ist die Publikation ein kurzweilig zu lesendes Sachbuch mit größtenteils spannend beschriebenen und wissenswerten Inhalten.

„Kroatisches Seerecht für Boote und Yachten – Eine kommentierte Übersetzung“ von Rudi Czaak; Eigenverlag; 80 Seiten; 20,- Euro;
ISBN: 078-3-200-06919-0

Links

red/mich/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 06.04.2020