Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

20. Juli 2019

Search form

Search form

Innovation in der Eisenbahnkommunikation

Innovation in der Eisenbahnkommunikation© Bilderbox.com

Kapsch CarrierCom zeigt bei internationaler Veranstaltung neue Entwicklung KUBE als IIoT-Lösung für infrastrukturkritische Bahnnetzwerke. Eigene Drivers-Cabin als praxisrelevante Live-Demonstrationen untermauert international führende Position als ganzheitlicher ICT-Lösungsdienstleister.

(red/czaak) Der Internationale Eisenbahnverband (UIC) veranstaltete zuletzt (Anm. 14. bis 15. Mai) die erste Konferenz Future Mobile Railway Communication Systems (FMRCS) in Paris (F), wo Kapsch seine internationale Führungsposition im Bereich Bahnkommunikation mit der Präsentation der letztaktuellen IIoT (Industrial Internet of Things) Lösung KUBE untermauerte.

FMRCS soll zukünftig das weltweit einheitliche Kommunikationssystem für den Schienenverkehr sein und somit ein wichtiger Bestandteil in der Digitalisierung des Bahnverkehrs.

Die IIoT-Lösung KUBE ist nun entsprechend exakt auf die Bedürfnisse der Bahnindustrie zugeschnitten. Als Multimode-Lösung sammelt, überwacht, transportiert, visualisiert und analysiert sie sämtliche kritischen Daten, um die Kontrolle und Wartung von Bahnbetriebseinrichtungen zu optimieren und noch sicherer zu machen.

KUBE ist als sogenannte End-to-End-Lösung kompatibel mit bestehenden GSM-R-Netzen und kombiniert eine Edge-Computerplattform (Anm. Edge-Computing passiert nahe am Kern bzw. beim System), Software-Datenbankinstanzen sowie Apps auf Android-, iOS- und Windows-Geräten. Kapsch stellte auf der Konferenz auch eine eigens (bereits zuvor) entwickelte Drivers-Cabin auf, wo alle Anwendungen mittels Live-Demonstrationen praktisch und einsatzkonform demonstriert wurden.

Links

red/czaak, Economy Ausgabe Webartikel, 28.05.2019