Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

11. Dezember 2019

Search form

Search form

Die neue deutsch-amerikanische Freundschaft

Die neue deutsch-amerikanische Freundschaft© Bilderbox.com

Das deutsche Softwarehaus SAP und das amerikanische Pendant Microsoft schließen Partnerschaft bei betrieblichen Cloud-Services. Im Fokus stehen unternehmerische Anwendungen im Bereich Betriebssoftware (ERP) und Echtzeitanalysen (HANA).

(red/czaak) SAP und Microsoft verstärken ihre Kooperation, um den Einsatz von Cloud-Services bei Unternehmen zu vereinfachen und zu beschleunigen. Die Zusammenarbeit umfasst primär die Integration von Partnern aus einem globalen Netzwerk von Systemintegratoren, über die Kunden ein vereinfachter und standardisierter Ansatz für die Migration angeboten wird.

Reduktion von Komplexität wie Kosten
Ziel der Cloud-Partnerschaft und der Kooperation mit den Systemintegratoren ist, Unternehmen umfassende Pakete mit einheitlichen Referenzarchitekturen und Roadmaps sowie Best Practices zu bieten. Dafür wird Microsoft etwa neben der eigenen Cloud-Plattform Azure auch Komponenten der SAP-Cloud vertreiben. Der primäre Fokus liegt hier auf den betriebswirtschaftlichen Software-Programmen von SAP (Enterprise-Ressource-Planning/ERP) und auf den Echtzeit-Services für Datenmanagement oder Business-Analytics (SAP-HANA).

„Durch unsere Partnerschaft reduzieren wir Komplexität und Kosten für unsere Kunden, wenn sie SAP-ERP und SAP-HANA in die Cloud verlagern“, erläutert Alexander Thiede von Microsoft Österreich. „Wir bündeln die Stärken der beiden Unternehmen und bieten damit auch unseren Kunden die Sicherheit, mit zwei weltweiten Branchenführern zusammenzuarbeiten“, betont Thiede, der bei Microsoft Österreich die Bereiche Cloud & Enterprise verantwortet.

Links

red/czaak, Economy Ausgabe Webartikel, 28.10.2019