Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

28. September 2023

Search form

Search form

Daten und Interaktion als entscheidende Erfolgsfaktoren

Daten und Interaktion als entscheidende Erfolgsfaktoren© pexels/pixabay

Voestalpine setzt auf analytische CRM-Anwendung von Salesforce. Echtzeit-Daten und interaktive Dashboards für Vertrieb und Marketing sollen Upselling und neue Produktangebote forcieren.

(red/czaak) Technologische Innovation ist ein zentraler Erfolgsfaktor in der Transformation von Unternehmen und das gilt insbesondere für international tätige Industriebetriebe mit ihren zahlreichen Standorten und betriebsübergreifenden Produktionsprozessen und Wertschöpfungsketten. Ein aktuelles Beispiel ist die Voestalpine mit den Bereichen Vertrieb und Marketing.

Das österreichische Stahl- und Technologieunternehmen setzt hier nun auf die CRM Analytics Lösungen von Salesforce. Die High Performance Metals Division von Voestalpine nutzt die CRM-Anwendung, um relevante Kunden zu identifizieren, Marketingkampagnen zu optimieren und den Umsatz durch sogenanntes Upselling und neue Produktangebote zu steigern.

Flexibilität für globale Anforderungen
Eine Herausforderung des CRM-Systems bestand darin, dass es auf globaler Ebene unterschiedliche analytische Anforderungen erfüllen musste. Die neue Anwendung soll nun tiefere Einblicke in die Daten von CRM- und Website ermöglichen und damit fundiertere Entscheidungen gewährleisten. Final soll die übergreifende Verfügbarkeit von Echtzeitdaten über interaktive Dashboards Mehrwert und neue Wertschöpfung gewährleisten.

Mitentscheidend für die erfolgreiche Einführung der analytischen CRM-Anwendung war die entsprechende Schulung der NutzerInnen. Mit einer spezifische ausgewählten Fokusgruppe von 50 MitarbeiterInnen des Marketingteams wurden globale Webinare umgesetzt und die Lösung sodann passgenau angepasst. Aktuell nutzen 240 Kollegen aus Vertrieb, Marketing und Produktentwicklung die CRM-Anwendung.

Echtzeit-Daten für den Wettbewerbsvorteil
Die flexible Visualisierung der Daten ermöglicht es, Berichte nach individuellen Präferenzen anzusehen. Vertriebsmanager in Deutschland bevorzugen etwa eine wöchentliche Analyse von Bestellungen, während das Team in Asien tägliche Berichte benötigt. Die analytische Funktionalität erlaubt den NutzerInnen den individuellen Zugriff auf die für sie relevanten Kennzahlen in Echtzeit.

Die CRM Analytics Lösung von Salesforce hat damit einen direkten Einfluss auf den Geschäftserfolg von voestalpine. „Die Sales- und Marketingteams arbeiten effizienter zusammen, können Investment bzw. Ertrag (ROI) von Marketingkampagnen genauer berechnen und durch die Identifizierung relevanter Kunden für neue Produktangebote profitablere wie nachhaltigere Geschäftsbeziehungen aufbauen“, so Salesforce in einer Aussendung.

Direkter Einfluss auf Geschäftserfolg
„Echtzeit-Daten helfen uns, unseren Wettbewerbsvorteil zu sichern. Die MitarbeiterInnen nutzen die Daten, um verwertbare Erkenntnisse zu gewinnen, und sie sehen, welche Auswirkungen diese auf unsere Geschäftsziele haben“, sagt Martin Bileck, Global CRM Coordinator voestalpine. „CRM Analytics hilft uns zu visualisieren, wo wir unsere wertvollsten Ressourcen einsetzen, und drängt uns dazu, uns auf die richtigen KundInnen zu konzentrieren“, so Bileck.

Voestalpine plant im nächsten Schritt künstliche Intelligenz in ihre Analyselösungen zu integrieren, um noch präzisere Prognosen zu erstellen. „Durch die Nutzung von Salesforce CRM Analytics kann voestalpine das volle Potenzial seiner Daten ausschöpfen, um den Unternehmenserfolg weiter voranzutreiben“, sagt Katrin Lamberger, Co-Landeschefin von Salesforce Österreich.

Links

red/czaak, Economy Ausgabe Webartikel, 13.06.2023