Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

17. August 2022

Search form

Search form

Die Chancen der Digitalisierung

Die Chancen der Digitalisierung© Pexels.com/Gije Cho

Microsoft kündigt mit Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung sowie zahlreichen Unternehmen neue Digitalisierungs-Initiative „Mach heute Morgen möglich“ an. Der Fokus liegt auf Innovation, Kompetenz, Nachhaltigkeit und Sicherheit.

(red/cc) Microsoft hat den Start der offenen und österreichweiten Initiative „Mach heute Morgen möglich“ angekündigt, um Österreich als Land und Wirtschaftsstandort mittels Digitalisierung zu stärken. Digitalisierungsprojekte zu den vier Schwerpunkten Innovation, Kompetenz, Nachhaltigkeit und Sicherheit sollen Chancen und Notwendigkeiten aufzeigen sowie verstärkte Impulse setzen.

Im Zentrum stehen erfolgreiche Transformationsprojekte in österreichischen Unternehmen und Organisationen, die digitale Lösungen für geschäftliche und aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen schaffen. Die Vorstellung dieser Projekte soll die Chancen der digitalen Transformation greifbar machen und weitere Akteure dazu ermutigen, den Schritt in Richtung Digitalisierung zu gehen.

Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung unterstützen Initiative
„Österreich zählt zu den reichsten EU-Staaten, liegt aber im wichtigen internationalen Digital Economy and Society Index (DESI) nur auf Platz Zehn. Wir benötigen mehr innovative digitale Geschäftslösungen, mehr digitale Kompetenz durch schnellere Weiterbildung in Unternehmen und einen Standard für den sicheren Umgang mit Daten durch Cloud-Technologien“, sagt Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). 

Beim Auftakt ebenso dabei waren Lisa-Marie Fassl, (CEO & Gründerin Female Founders), Hermann Erlach (General Manager Microsoft Österreich), Christoph Neumayer (Generalsekretär Industriellenvereinigung/IV) und Marcus Frantz (CIO ÖBB). Vertreter der weiteren über 110 unterstützende Unternehmungen sind etwa Kapsch, RHIMagnesita, Strabag und Ströck oder der Handelsverband. Alle aktuellen Unternehmungen und Themen sind auf der projekteigenen Website angeführt (siehe Link).

Mehr Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum
Unternehmen mit höherem Digitalisierungsgrad schaffen mehr Arbeitsplätze, erzielen höhere Umsätze und sind krisensicherer, so die Initiatoren mit Verweis auf eine aktuelle Studie von Accenture und IV. Digitalisierung fördert auch die internationale Vernetzung von Betrieben. Entsprechende Potentiale zeige auch der Blick über die Grenzen Österreichs hinweg. „Unser ambitioniertes Ziel sind bis 2030 die Top-3-Digitalisierungsvorreitern in Europa. Hier kann die Initiative ‚Mach heute Morgen möglich‘ einen wichtigen Beitrag leisten“, betont auch Christoph Neumayer, Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV).

Auch für die ÖBB ist die Digitalisierung ein wesentlicher Hebel für mehr Nachhaltigkeit. Mit „ÖBB 360°“ und mobilen Services wie etwa "Wegfinder" können Fahrgäste ihre Reise digital und multimodal buchen. Im Güterverkehr sorgen digitale Anwendungen für mehr Sicherheit oder für einen effizienteren Ablauf des Schienengüterverkehrs über nationale Grenzen hinaus. „All diese Initiativen funktionieren nur, wenn wir die Menschen mit auf die Reise in die Zukunft nehmen“, so Marcus Frantz, ÖBB-CIO zu einem weiteren Erfolgsfaktor für gelungene Digitalisierungsprojekte.

Digitalisierung greifbar machen
„Mach heute Morgen möglich“ soll in Österreich in der Politik, der Öffentlichkeit und in den Medien ein positives Klima für Digitalisierung und Cloud-Computing schaffen. „Es ist jetzt der richtige Zeitpunkt, die Weichen für unsere Zukunft zu stellen, Digitalisierung ist das Rückgrat jeder Strategie zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Österreich“, unterstreicht auch Hermann Erlach, General Manager Microsoft Österreich. 

Es gelte jetzt, „Vorbilder zu schaffen, Zusammenarbeit mit Partnern zu stärken und die Chancen der Digitalisierung erlebbar zu machen“, so die Initiatoren. Ein gesonderter Fokus liegt auch auf dem Thema Cloud-Computing mit seinen bedarfsorientiert nutzbaren und flexibel skalierbaren Diensten für Unternehmen quer durch alle Branchen und Größen sowie die wichtigen Themen persönliche Fertigkeiten, Bildung und Bewusstseinsbildung von MitarbeiterInnen und Gesellschaft als Ganzes.

Links

red/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 25.01.2022