Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

17. November 2018

Search form

Search form

Mobile Nutzung des Internet steigt rasant

Mobile Nutzung des Internet steigt rasant© Bilderbox.com

81 Prozent der User nutzen das Internet auch über mobile Endgeräte, bei jungen Menschen sind es nahezu 100 Prozent, so die Ergebnisse der aktuellen ÖWA-Studie.

Bereits 80,6 Prozent der User nutzen das Internet auch über mobile Endgeräte, 19,4 Prozent nutzen das Internet ausschließlich stationär. Das Ergebnis der aktuellen Österreichischen Webanalyse (ÖWA) bestätigt erneut den anhaltenden Trend zu mehr mobiler Nutzung von Online Angeboten. Junge Menschen verwenden Smartphones am häufigsten: 92 Prozent aller 14- bis 19-Jährigen und 97 Prozent aller 20- bis 29-Jährigen sind mobile Internetuser.

Informationseinholung, E-Mails, und Online-Shopping
Im Verhältnis der Geschlechter sind Männer der mobilen Nutzung mehr aufgeschlossen, als Frauen: ihr Anteil bei der Nutzung mobiler Endgeräten beträgt 82 Prozent, die weiblichen Nutzer betragen 79 Prozent. Wien weist den höchsten Anteil an mobiler Nutzung mit insgesamt 86 Prozent aus, in Oberösterreich, das Bundesland mit der geringsten mobilen Nutzung, sind es auch noch 77 Prozent.
Die Internetnutzung findet mit knapp 96 Prozent nach wie vor am meisten zu Hause statt. Bereits über 60 Prozent nutzen das Internet unterwegs, was den Anstieg der mobilen Nutzung zusätzlich unterstreicht. Genutzt wird das Internet zum Suchen (Verwendung von Suchmaschinen 93,5% Prozent), dem Versenden und Empfangen privater E-Mails (90,3 Prozent) und um Routen zu planen (75,4% Prozent). Dahinter folgen zielgerichtete Suche nach bestimmten Angeboten (75,2 Prozent), Online Banking (73,1%) und Online einkaufen (65,1%).

Die ÖWA-Studie
Das ÖWA Plus-Universum repräsentiert mit 6,1 Millionen Menschen 93,4 Prozent aller Internetnutzer ab 14 Jahre im Erhebungszeitraum (4. Quartal 2017) und deckt damit den österreichischen Internetmarkt weitgehend ab. Neben den Nutzern (Unique Usern) werden auch die Seitenaufrufe (Page Impressions) für rund 20 soziodemographische Variablen und um die 90 qualifizierende Merkmale im Quartal, im mittleren Monat und in der mittleren Woche erhoben.

Links

red/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 20.04.2018