Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

23. September 2018

Search form

Search form

Angewandte Innovation als Geschäftsmodell

Angewandte Innovation als Geschäftsmodell©Bilderbox.com

Das Austrian Institute of Technology (AIT) hat die Mehrheit am OÖ-Innovationsunternehmen Profactor übernommen. Ausgangsbasis für den Zusammenschluss sind ergänzende Projekte und Disziplinen im Bereich der angewandten Forschung und Wissenschaft. Zudem gibt es auch gemeinsame Kunden.

Forschungspartner für den Standort Oberösterreich
Profactor beschäftigt 75 Mitarbeiter und erwirtschaftete zuletzt einen Umsatz von 7,5 Mio. Euro. Das AIT übernimmt 51 Prozent von der Vereinigung zur Förderung der Modernisierung der Produktionstechnologien in Österreich (VPTÖ - 1995 Gründer von Profactor) und von der Zukunftsakademie Mostviertel. Die restlichen 49 Prozent hält die Forschungsgesellschaft Upper Austrian Research des Landes Oberösterreich.

Automatisierung, Digitalisierung und Nanotechnologien.
Für Hannes Androsch, AIT-Aufsichtsratschef ergeben sich durch die Zusammenarbeit nun insbesondere neue Schwerpunkte im Bereich wirtschaftspolitisch wichtiger Themen wie Automatisierung, Digitalisierung und Nanotechnologien. Der AIT-Mastermind hatte schon früher angekündigt, dass im kleinen Österreich Kooperationen sinnvoll sind und eine Zersplitterung vermeiden. Mit dem neuen Status sind nun etwa auch Profactor-Projekte mit AIT-Kooperationspartnern wie TU-Wien oder Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik (ACIN) machbar.

Links

APA-Science/red/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 13.09.2018