Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

15. November 2019

Search form

Search form

Die Transformation der Wirtschaft

Die Transformation der Wirtschaft© Bilderbox.com

Attac veranstaltet seit vielen Jahren eine Sommerakademie als Kernstück der Bildungsarbeit. Im heurigen Jahr lautet das Generalthema "Wirtschaft transformieren“. Podiumsdiskussionen, Workshops, Live-Musik und diverse Kultur-Acts als Elemente der in Kärnten stattfindenden Akademie.

(red/cc) Die aktuelle Klimabewegung bringt es laut Attac auf den Punkt: Um allen Menschen heute und in Zukunft ein gutes Leben zu ermöglichen, muss die Lebensweise und das Wirtschaftssystem dringend verändert werden. Wie dieser notwendige grundlegende Wandel zu bewerkstelligen ist und welche Alternativen und Projekte es dafür bereits gibt, sind einige der Themenbereiche denen sich die diesjährige Sommerakademie des globalisierungskritischen Netzwerks Attac vom 10. bis 14. Juli im Slowenischen Gymnasium in Klagenfurt widmet.

Gemeinsamen Nenner für gemeinsames Ziel
„Die großen Krisen unserer Zeit haben einen gemeinsamen Nenner: das neoliberale Wirtschaftssystem. Damit unser Ziel – ein gutes Leben für alle Menschen – erreichbar wird, brauchen wir Klarheit über die nötigen Alternativen und Strategien sowie gemeinsames Engagement“, erklärt Wilhelm Zwirner Geschäftsführer von Attac Österreich. Im Rahmen der Vorträge treten heuer auf: Katharina Rogenhofer (Klima-Aktivistin Fridays For Future), Elke Rauth (dérive - Verein für Stadtforschung, urbanize! Festival), Anna Strohbach (Agrar-Aktivistin, Initiatorin von echt.im.biss oder Andreas Novy (Wirtschaftsuniversität Wien). Die Moderation verantwortet Ralph Guth (Vorstandsmitglied, Attac Österreich).

Die Sommerakademie ist seit 18 Jahren das Kernstück der Bildungsarbeit von Attac. Sie findet jährlich an wechselnden Orten in Österreich und heuer erstmals in Kärnten statt. Neben Podiumsdiskussionen und über 50 Workshops zu Attac-Themen wie alternatives Wirtschaften, Handelspolitik, EU, Finanzmärkte, Steuer- und Klimagerechtigkeit und Ernährungssouveränität haben auch Live-Musik und ein vielfältiges kulturelles Rahmenprogramm Platz. „Zur Sommerakademie sind alle eingeladen, die sich informieren, diskutieren oder Attac näher kennenlernen möchten“, so Attac in einer Aussendung.

Links

red/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 14.06.2019